Schlagwort-Archive: Roman

Verlagssuche

Auf eigene Faust
Die Chance, dass ein unverlangt eingesandtes Manuskript zu einem Buch wird, beträgt angeblich ein Prozent. Das müssen Sie allerdings ins Verhältnis setzen zu der ungeheuren Masse von Manuskripten, die einen Verlag erreicht. Ein Kleinverleger erzählte mir von 5000 Manuskripten im Jahr. Wie viele mögen es dann erst bei Suhrkamp, Fischer und Diogenes sein? Schreibende verschicken Ihre Manuskripte oft wahllos, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Werkzeuge | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Frage, Herr Esterházy

Peter Esterházy, Jahrgang 1950, studierte Mathematik an der Universität Budapest. Seit 1978 arbeitet er als freiberuflicher Schriftsteller. Auf Deutsch sind von ihm bisher zwanzig Bücher erschienen, darunter der Novellenband „Fancsikó und Pinta“« (ungarische Erstveröffentlichung 1976), „Eine Frau“ (1995), „Harmonia Cælestis“ (2000) und „Verbesserte Ausgabe“ (2002). Péter Esterházy wurde u.a. mit dem Ungarischen Literaturpreis und dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Werkstattgespräche | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drei Regeln für einen Roman

„Es gibt drei Regeln, wie man einen Roman schreibt. Unglücklicherweise weiß niemand, wie sie lauten.“
Diese Aussage von William Somerset Maugham ist nicht besonders hilfreich, wenn man gerade vor einem Romanprojekt steht, das einem wie ein unüberwindbarer Berg vorkommt.
Und: Soll das die Quintessenz aus jahrzehntelanger Romanerfahrung sein? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Werkzeuge | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar