Eindrücke von der Lesung am 1. Dezember

Foto von der LÖesung und Preisverleihung zu den Lindenauer Taschentuchgeschichten

Weitere Fotos auf der Facebookseite.

Fotos: Holger Uwe Veith

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Die Preisträger

1. Platz: Friedrich Lehmkühler „Die Nachricht“
2. Platz: Gerald Jäger „Die Vogelpfeife“
3. Platz: Jutta Geißler „Taufe“
4. Platz: Rita Zwillus „Schulzeit“

Jury
Jacqueline Simon (Buchhandlung SeitenBlick)
Sven Reese (Schauspieler)
Julia Tausend (Autorin, Regisseurin)
Volly Tanner (Autor, Mitglied im Sächs. Literaturrat)
Anna Kaleri (Autorin, Leiterin der Prosawerkstatt)

Preise
1. Einführungskurs der Prosawerkstatt im Wert von 200 Euro
2. 50-Euro-Büchergutschein der Buchhandlung SeitenBlick
3. Familienkarte für das Theater der Jungen Welt
4. CD „In Lindenau, da ist der Himmel blau…“

Aus Zeit- und Entfernungsgründen gibt Friedrich Lehmkühler aus Wertheim am Main seinen Preis an den Zweitplatzierten und erhält dafür den Büchergutschein. Gerald Jäger aus Leipzig kann sich somit auf den Intensivkurs der Prosawerkstatt freuen.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Lesung und Preisverleihung

Herzlichen Dank an alle, die einen oder mehrere Texte für die Lindenauer Taschentuchgeschichten geschrieben haben! Es sind Geschichten, die Menschen verschiedenen Alters, verschiedener Herkunft und Erfahrungen verbinden. Geschichten von gebürtigen Lindenauern, Weggezogenen, Zugezogenen, Besuchern…

Seien Sie eingeladen am Samstag, 1. Dezember 19 Uhr 30 im KunZvonkaufungen, Georg-Schwarz-Straße 7 eine Auswahl der schönsten Geschichten zu hören.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Lindenauer lebendigen Weihnachtskalenders.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Vier Jahre Prosawerkstatt

Die Vier ist zwischen der Drei und der Fünf ein wenig klangvoller Jubiläumsanlass. Aber natürlich muss man es begießen, wenn sich eine winzige Kultureinrichtung schon so lange und vollkommen ohne Subventionen am Leben hält. Deswegen gibt’s Sekt und Kuchen für die Teilnehmer der fortlaufenden Werkstatt und eine Geburtstagslesung hoffentlich wieder im nächsten Jahr.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Revival der Taschentuchdiele

Kommen Sie zum feierlichen Auftakt am 3. Oktober 2012, 16 Uhr zur einstigen berühmt-berüchtigten „Taschentuchdiele“ in der Georg-Schwarz-Straße 17 in Leipzig-Lindenau. Erleben Sie ein Feature zur Taschentuchdiele, eine kleine Kulturgeschichte des Taschentuches und Musik. Erwerben Sie das allererste Werk auf Taschentuch: Die „Ballade von den kleinen Leute in der Taschentuchdiele zu Leipzig“ von Karl-Hermann Roehricht.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Noch zwei Plätze frei für „Kunst des Dialogs“

Die Prosawerkstatt ist ein Weiterbildungsangebot für angehende Autoren und Menschen, die beruflich mit geschriebener Sprache zu tun haben. Für den nächsten Intensivkurs „Die Kunst des Dialogs“ am 24./25. November sind noch zwei Plätze frei. Melden Sie sich bis zum 9.11.2012 an.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Tipps für einen sprachlich gelungenen Text

In Prosatexten von Anfängern, mitunter sogar in gedruckten Werken, finden sich sprachliche Schnitzer, die eigentlich leicht zu beheben sind.

1. Überprüfen Sie jedes Adjektiv. Ist es wirklich notwendig?
2. Details machen einen Text anschaulich, manche von ihnen verstellen aber auch den Blick auf das Wesentliche. Trennen Sie sich von Details, die keine Funktion haben.
3. Bedenken Sie, dass die Sprache spricht. Wenn Sie Worte wie „Handtuchturban“ oder „Krokodilstränen“ verwenden, müssen Sie damit rechnen, dass im Kopf des Lesers ein Turbanträger und ein Krokodil erzeugt werden. Wollten Sie diese Assoziation wirklich?
4. Ist Ihr Sprachstil einheitlich? Oder springt er vom lyrischen zum wissenschaftlichen Stil, von der Umgangssprache zu einer lateinischen Redewendung, vom Anglizismus zu einem Bibelbegriff?
4. Vermeiden Sie antiquierte Ausdrücke, wenn Ihr Text zeitgenössisch wirken soll. „Welche“ ist übrigens ein Unwort, welches maximal dazu dienen sollte, einen Bürokraten zu charakterisieren (der Ich-Erzähler ist Bürokrat, oder ein Bürokrat im Dialog).
6. Redundanzen sind inhaltliche Dopplungen. Manche sind leicht zu erkennen wie „runde Knopfaugen“ oder „eisiger Winterwind“, andere werden erst im Kontext sichtbar, zum Beispiel, wenn der Erzähler eine Situation wertet/erklärt, die dem Leser eigentlich schon klar ist. Geben Sie dem Leser die Chance, selbstständig Schlüsse zu ziehen.
7. Pathos müsste eigentlich ganz oben auf der Liste stehen. Pathos ist das Gegenteil von authentischem Gefühl, es wirkt aufgeblasen und manipulierend – und das sollte in der Literatur nicht zu finden sein.

Wenn es um Feinheiten geht wie Angemessenheit vs. Manieriertheit oder das Gelingen von Sprachbildern, dann wäre vielleicht der Intensivkurs „Feinstarbeit“ etwas für Sie.
Sind noch wesentliche Dinge zu klären wie Erzählperspektive, Figurenentwicklung, logische Konsistenz, Dramaturgie, Komposition, dann könnte Sie der Einführungskurs der Prosawerkstatt interessieren, bei dem Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen des literarischen Schreibens erhalten.

Veröffentlicht unter Werkzeuge | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Werkstattgespräch mit dem Dramaturgen Matthias Schiffner

„Ein Stück ist nur so stark wie seine Figuren“, meint der Dramaturg Matthias Schiffner, der zum Beispiel die aktuelle Inszenierung von „Tod eines Handlungsreisenden“ am Theater der Jungen Welt Leipzig betreut hat. In der Dramatik ist vollkommen klar, dass jede Figur durchgestaltet ist und jeder Dialog, jede Regieanweisung eine Funktion hat – und dass der Dreh- und Angelpunkt Konflikte sind. So streng braucht es in der Prosa nicht zuzugehen, aber lernen können literarisch Schreibende davon viel.
Deswegen geht die Einladung zum vierten Werkstattgespräch an Matthias Schiffner. Er studierte Literaturgeschichte, Theater- Film- und Fernsehwissenschaften und Philosophie und arbeitet seit 1984 als Dramaturg. Von Paderborn führte ihn sein beruflicher Weg über Oldenburg und Wilhelmshaven nach Leipzig, wo er seit 2002 am Theater der Jungen Welt wirkt.
Das Werkstattgespräch findet am Dienstag, 6.11.2012, 19 Uhr 30 in der Prosawerkstatt. Eintritt: 5 Euro
Da der Platz begrenzt ist, sichert die Anmeldung einen Sitzplatz. Adresse und Anfahrt
Es macht Sinn, im Vorfeld ein Stück gesehen zu haben, an dem Matthias Schiffner als Dramaturg arbeitete. Die Teilnehmer der Prosawerkstatt sehen am Donnerstag, 1.11. 19 Uhr 30 „Tod eines Handlungsreisenden“ von Arthur Miller am Theater der Jungen Welt.

Foto: privat

Veröffentlicht unter Werkstattgespräche | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ausschreibung

Lindenau ist voller Geschichten!
Sie liegen in der Luft oder auf den Lippen der Bewohner. Vielleicht kann man sie den Steinen ablesen oder im Rauschen der Linden hören.
Schreiben Sie Ihre Geschichte oder Anekdote auf! Sie sollte so lang sein, dass sie auf ein Stofftaschentuch passt – also höchstens 1.500 Zeichen.
Wir freuen uns auch sehr über (gebrauchte, gut erhaltene) Stofftaschentücher für das Projekt. Diese können wie die Texte in die Taschentuchgeschichtenbriefkästen gesteckt werden.
Die Geschichten werden auf Taschentücher gedruckt. Mit dem Kauf eines Taschentuchs zum Selbstkostenpreis von zwei Euro erwerben Lindenau-Fans ein einzigartiges Stück Lindenau.

Schreiben Sie Ihre Geschichte bis zum 11.11.2012 auf und schicken Sie eine Mail an: taschentuchgeschichten@prosawerkstatt.de
Oder bringen Sie Ihre Geschichte persönlich zu einem der Taschentuchgeschichtenbriefkästen. Bitte geben Sie Ihre Adresse mit Telefonnummer an, damit wir sie im Falle eines Gewinns oder bei Fragen erreichen können.

Mit der Teilnahme stimmen Sie einer kostenfreien Verwendung Ihres Textes zu. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Taschentuchgeschichtenbriefkästen
– Quartiersmanagement Leipziger Westen, Karl-Heine-Str. 54 (mo-do 10-18, fr 10-16 Uhr)
– Kaffee Schwarz, Georg-Schwarz-Str. 56 (mi-so ab 10.00 Uhr)
– Buchhandlung Seitenblick am Lindenauer Markt, Goetzstr. 2 (mo-fr 9-18, sa 9-12 Uhr)
– kunZ von kaufungen, Georg-Schwarz-Str. 7 (di-fr 14-18, sa 10-14 Uhr)
– Lindenauer Stadtteilverein, Rossmarktstr. 30 (Briefkasten am Tor)

Preise
Aus allen Geschichten wählt eine Jury die vier schönsten Geschichten aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1. Platz Einführungskurs der Prosawerkstatt
2. Platz Büchergutschein der Buchhandlung SeitenBlick
3. Platz Familienkarte für das Theater der Jungen Welt
4. CD „In Lindenau, da ist der Himmel blau …“

Eine ehrenamtliche Gemeinschaftsaktion von Prosawerkstatt Leipzig, Lindenauer Stadtteilverein e.V. und weiteren Lindenauer Kulturschaffenden. Unterstützt durch den Verfügungsfonds Leipziger Westen 2012.

Auf geht’s! Die Taschentücher warten auf Ihre Geschichte!

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Werkstattgespräch mit Albert Wendt

Der Schriftsteller Albert Wendt ist in unseren Breitengraden vor allem durch seine liebenswerten Hörspiele bekannt. Seine Figuren Marta-Maria, Betti Kettenhemd oder Vogelkopp schweben mal mehr, mal weniger zart über der Realität. Zärtlich, ironisch, drastisch geht es zu, Existentielles blitzt auf ohne der Leichtigkeit etwas zu nehmen. Vielen seiner Hörspiele liegen Prosatexte zugrunde, die der Jungbrunnen Verlag Wien veröffentlicht. Anna Kaleri freut sich auf das Gespräch mit dem fünffachen Vater über seine Poetologie und ganz praktische Fragen des Schreibens.

Dienstag, 25.9.2012, 19 Uhr 30 in der Prosawerkstatt. Eintritt: 5 Euro
Da der Platz begrenzt ist, sichert die Anmeldung einen Sitzplatz.
Die Veranstaltung wird wieder ermöglicht durch freundliche Unterstützung der Buchhandlung Seitenblick.
Adresse und Anfahrt
Foto: Jungbrunnen Verlag

Veröffentlicht unter Neuigkeiten, Werkstattgespräche | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar